Liebe Leserin, lieber Leser,

der Klimaschutz ist die große Herausforderung unserer Zeit – weltweit, aber auch auf Landkreis- und kommunaler Ebene und letztendlich für jeden Einzelnen von uns. Eine nachhaltige Denkweise ist in diesem Bereich erforderlich, wenn unsere Lebensgrundlagen für die kommenden Generationen gesichert werden sollen.

© Landratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim

Der Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim leistet seinen Beitrag hierzu durch viele verschiedene Projekte des Fachbereichs „Energie“ am Landratsamt, in Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden – fast jede Gemeinde bzw. Stadt im Landkreis stellt einen Energiewendebeauftragten – und engagierten Bürgerinnen und Bürgern. Jährlich wird eine Energiebilanz erstellt, die derzeit aufzeigt, dass 109 % des Strombedarfs des Landkreises durch Strom von regenerativen Energieträgern gedeckt werden können. Ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Klimaschutz wird das „Inte-grierte Klimaschutzkonzept“ sein, das aktuell erarbeitet wird.

Doch auch jeder Einzelne von uns kann zum Klimaschutz beitragen, in allen Bereichen des Lebens. Zwei dieser Bereiche greift die vorliegende Broschüre „Energieratgeber“ heraus: die energetische Sanierung von bestehenden Gebäuden und den Neubau z. B. in Form von Passiv- und Sonnenhäusern. Der „Energieratgeber“ beantwortet viele Fragen rund um diese Themen: Welche Techniken für die Dämmung und Heizung gibt es? Wie sieht es mit dem Denkmalschutz aus? Welche Zuschüsse und Förderungen gibt es? Auch werden Ihnen Ansprechpartner genannt, die Ihnen weitere Informationen geben und zum Beispiel bei der Beantragung von Förderkrediten helfen können.

Ein Haus ist ein langlebiges Produkt, bei dem es sich lohnt, zu investieren. Zum einen, um den Wert zu erhalten und zu steigern, zum anderen, um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.
Lassen Sie uns gemeinsam die Wärmewende angehen, um Lösungswege für die Zukunft zu finden und zum Schutz unserer Umwelt beizutragen.


Ihr Helmut Weiß,
Landrat