Energieberatung

Sie möchten Ihr Haus sanieren und energetisch zukunftsfähig machen? Oder planen Sie einen Neubau? Wann immer Sie eine größere Baumaßnahme an Ihrem Gebäude planen, sollten Sie auf jeden Fall einen Fachmann zurate ziehen. Einen ersten Überblick können Sie sich bei einer Fördermittel-Erstberatung im Landratsamt verschaffen. Hier erhalten Sie auch Tipps und Adressen für eine Vor-Ort-Energieberatung, bei der Ihr Gebäude genau analysiert wird.

Fördermittel-Erstberatung im Landratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim

Informieren Sie sich rechtzeitig über die aktuellen Förderkredite oder -zuschüsse der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) zum energieeffizienten Sanieren und Bauen sowie über das Marktanreizprogramm der Bafa (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle).

Die meisten Fördermittel müssen vor dem Beginn des Bauvorhabens beantragt werden! Der Landkreis Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim bietet dazu eine kostenlose und neutrale Beratung an.

Kontakt:

Landratsamt Neustadt a.d.A./Bad Windsheim Fördermittel-Erstberatung

Konrad-Adenauer-Str. 1, 91413 Neustadt an der Aisch
Dr. Renate Kapune
(09161) 92-1430
Website besuchen
E-Mail senden

Energieberatung vor Ort

Im Gegensatz zu allgemeinen Energieberatungsangeboten oder einer Fördermittelberatung bezieht sich eine Vor-Ort-Beratung bereits konkret auf Ihr Gebäude. Zu einer Vor-Ort-Beratung kommt der Energieberater zu Ihnen ins Haus, um das Gebäude zu analysieren.

Im Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim ist eine ganze Reihe qualifizierter Energieberater tätig, die individuelle Vor-Ort-Beratungen, Gebäudeanalysen und zum Teil auch die anschließende Bauplanung anbieten. Ein guter Energieberater sollte vor allem über qualifiziertes und aktuelles Fachwissen verfügen und neutral beraten. Handwerker, Ingenieure und Architekten können als Energieberater eine qualifizierte Zusatzausbildung vorweisen. Eventuelle Bindungen an Hersteller- und Vertriebsfirmen oder sonstige Institutionen mit individuellen Interessen sollten stets offengelegt werden. Lassen Sie sich ggf. auch eine Referenzliste vorlegen.

Für unabhängige Energieberater gibt es außerdem eine Zertifizierung: Um Fördergelder der KfW zu erhalten, müssen Sie einen zertifizierten Energieberater vor Ort einbeziehen, so der Beschluss von BMWi, BAFA und KfW. Auch die Vor-Ort-Beratung selbst ist dabei förderfähig.

Energieberater in Ihrer Nähe

Zertifizierte Energieberater in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Eine aktuelle Liste der Energieberater im Landkreis sowie Informationen zu ihren Angeboten und Leistungen finden Sie hier.